Übersetzungsbüro
Sander

Dolmetsch- und Übersetzungsservice
Translation Service
Bureau de Traductions

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Dolmetsch- und Übersetzungsbüros Siegfried Sander

Allgemeines

Alle Dolmetsch- und Übersetzungsleistungen des Dolmetsch- und Übersetzungsbüros Siegfried Sander (im Folgenden „Übersetzungsbüro Sander“ genannt) werden ausschließlich zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausgeführt, die der Kunde bei Auftragserteilung anerkennt. Sämtliche Leistungen erfolgen nur zu den hier erwähnten Konditionen, unter Ausschluss etwaiger anderslautender Bedingungen des Kunden. Anderslautende oder abweichende Bedingungen bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung des Übersetzungsbüros Sander.

Auftragserteilung

Alle Dolmetsch- und Übersetzungsleistungen werden vom Übersetzungsbüro Sander nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Berufsausübung sorgfältig erbracht. Bei Auftragserteilung hat der Kunde dem Übersetzungsbüro Sander jegliches erforderliche Informationsmaterial zur Verfügung zu stellen (z.B. Zeichnungen, Abbildungen, Prospekte, bestimmte Terminologie etc.). Sollte dieses nicht ausreichen, kann das Übersetzungsbüro Sander zusätzliches Informationsmaterial verlangen. Sind editierbare Dateien zu übersetzen, hat der Kunde dem Übersetzungsbüro Sander den Quelltext der zu überschreibenden Dateien zur Verfügung zu stellen. Für Übersetzungsfehler, die auf mangelhafte Information seitens des Kunden oder auf Unklarheiten im Originaltext zurückzuführen sind, wird keine Haftung übernommen. Bei Übersetzungsaufträgen, die zur druckreifen Ausführung erteilt werden, wird für die richtige Druckwiedergabe garantiert, wenn vom Kunden ein Korrekturabzug zur Korrekturlesung vorgelegt wird. Gibt der Kunde jedoch bei Auftragserteilung nicht an, dass eine druckreife Übersetzung erfolgen soll, und überlässt er dem Übersetzungsbüro Sander vor Drucklegung keinen Korrekturabzug und verwendet die Übersetzung ohne Freigabe vom Übersetzungsbüro Sander für den Druck, geht jeglicher festgestellter Mangel zu Lasten des Kunden.

Lieferung

Die Übersetzungen des Übersetzungsbüros Sander werden, je nach Kundenwunsch, per E-Mail, per Post oder per Fax übersandt. Liefertermine/Lieferfristen gelten ab Auftragserteilung, wenn sie vorher zwischen dem Übersetzungsbüro Sander und dem Kunden schriftlich vereinbart wurden. Kann ein Liefertermin aus unvorhergesehenen Gründen nicht eingehalten werden, wird der Kunde vor Ablauf des vereinbarten Liefertermins vom Übersetzungsbüro Sander darüber informiert. Der Kunde hat dann dem Übersetzungsbüro Sander eine angemessene Nachfrist einzuräumen. Sollte der Kunde im Fall eines schriftlich vereinbarten Liefertermins bei der Zurverfügungstellung von für die Auftragsdurchführung erforderlichem Informationsmaterial in Verzug geraten, ist das Übersetzungsbüro Sander nicht an den schriftlich vereinbarten Liefertermin gebunden. Wurde bei Auftragserteilung kein Liefertermin schriftlich vereinbart, wird der Auftrag vom Übersetzungsbüro Sander in einer angemessenen Frist erledigt. In diesem Fall kann sich der Kunde, bei Bedarf, jederzeit über den Bearbeitungsstand des Auftrags erkundigen.

Zahlungsbedingungen

Dolmetsch- und Übersetzungsleistungen sind Innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum netto Kasse ohne Abzug zahlbar. In manchen Fällen ist eine Zahlung per Vorkasse erforderlich.

Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen bleibt die gelieferte Leistung Eigentum des Übersetzungsbüros Sander.

Mängelrüge

Reklamationen müssen innerhalb von 14 Tagen nach Lieferung schriftlich unter genauer Angabe des Mangels beim Übersetzungsbüro Sander vorliegen. Spätere Reklamationen werden nicht anerkannt. Ersatz-/Minderungsansprüche sind in diesem Fall ausgeschlossen. Liegt ein Mangel vor, hat der Kunde dem Übersetzungsbüro Sander eine angemessene Frist einzuräumen, diesen Mangel zu beseitigen.

Haftung

Für Übersetzungsfehler, die auf mangelhafte Information seitens des Kunden oder auf Unklarheiten im Originaltext zurückzuführen sind, wird vom Übersetzungsbüro Sander keine Haftung übernommen. Das gleiche gilt bei Leistungsverzögerungen in Form von Höherer Gewalt, Internetausfällen, Hard- oder Softwarefehlern, Streiks, Pandemien, etc. Ein Recht auf Schadenersatz ist hierbei ausgeschlossen. Das Übersetzungsbüro Sander haftet für nachweislich durch Übersetzungsfehler entstandene unmittelbare Schäden. Die Haftung für Vermögensschäden ist auf 50.000,00 Euro begrenzt.

Verschwiegenheit

Das Übersetzungsbüro Sander verpflichtet sich, Stillschweigen über alle Tatsachen und Handlungen zu bewahren, die ihm in Zusammenhang mit seiner Tätigkeit zur Kenntnis gelangen, solange diese nicht gegen geltendes Recht verstoßen. Das Übersetzungsbüro Sander ist befugt, zur Erbringung seiner Dienstleistungen Dritte einzusetzen, die zur Geheimhaltung verpflichtet sind.

Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist Bremen. Zwischen dem Übersetzungsbüro Sander und dem Kunden findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Sollten Vertragsteile dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen aus irgendeinem Grund unwirksam werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen dadurch nicht berührt.